Vorbeuge in Yoga – diese Variation stärkt den ganzen Rücken durch die lange Hebelwirkung der Arme
Namaste – der yogische Gruß „Das Licht in mir grüßt das Licht in dir“
Mudra – eine spirituelle Geste der Energie und Authentizität des Yogaübenden
Yoga-Mudra – helfe Dir, dich zu sammeln und bei Dir anzukommen
Heldenposition – drück Offenheit, Bereitschaft nach Stabilität aus. Zugleich wirst Du Dir deiner Mitte bewusst, in der Du ruhst

Anerkannte Yogalehrerausbildung

Seit 2002 werden an unserer Schule erfolgreich Yogalehrer ausgebildet, die die Yogaszene in Sachsen und bundesweit maßgeblich bereichert und belebt haben (siehe unsere Absolventen).
MEDITA-Yogalehrerausbildung lehrt den modernen, reformierten Yogaweg in Wertschätzung gegenüber allen Traditionen. Die Ausbildung schafft den Rahmen dafür, dass jeder Einzelne für sich finden kann, was er im Yoga sucht.

Unsere Schule unterrichtet nach dem philosophischen System von Patanjali, der die Freiheit und die persönliche individuelle Entwicklung zum Selbst bejaht und unterstützt.

„Menschen, die dir begegnen sind deine Lehrmeister.
Situationen, die dich fordern, sind deine Lernstunden.“

MEDITA-Yogaschule legt Wert darauf, sich für die Ausbildung zum Yogalehrer Zeit zu nehmen.

Die 2,5-Jahresausbildung ist von den Krankenkassen (siehe SGB V Präventionsgesetz) anerkannt.

Unsere Schule widmet sich begründet der vertieften Anatomie und Psychologie. So erhältst du ausreichend Wissen über die körperlichen, mentalen und emotionalen Ebenen des Menschen, bevor du Yoga unterrichtest.
Wir freuen uns sehr, dass uns jedes Jahr so viele Yogaschüler ihr Vertrauen schenken und unsere Schule einen hervorragenden Ruf gewonnen hat.
Ausbildungsleiterin, Frau Cornelia Kopperschmidt, berät dich gern in einem persönlichen Gespräch.

Abschluss

Die Ausbildung endet mit dem Zertifikat zum/zur ärztlich geprüften Yoga-Lehrer/in und belegt die ausgewiesene Stundenanzahl. Das Zertifikat berechtigt dich zur Ausübung des Berufes als Yogalehrer/in. 
MEDITA-Yogaschule ist als Ausbildungseinrichtung vom Land Sachsen anerkannt.

Das Curriculum der Ausbildung richtet sich nach den Ausbildungsinhalten des BDY. Der vollständige Stundenplan zeigt den Aufbau und den zeitlichen Umfang der Seminarthemen. Geringfügige Änderungen sind durch terminliche Verbindlichkeiten durch die auswärtigen Referenten möglich.

Curriculum

Fachbereich 1 – Wissenschaftliche Kompetenz  
1. Pädagogik / Psychologie 

  • Grundlagen der Didaktik und Methodik
  • Vermittlungstechniken in Theorie und Praxis
  • Motivation/ Kommunikation / Yogalehrerpersönlichkeit
  • Lernprozesse, soziale Interaktion
  • Stimm-und Sprachschulung im Yogaunterricht
  • Didaktik und Methodik im Umgang mit Teilnehmern mit Erkrankungen und Einschränkungen
32 Stunden/ 1 ECTS-Punkt
2. Philosophie und Geschichte des Yoga 

  • Historische und philosophische Quellen des Yoga: Yogasutra/ Bhagavad Gita/ Veden
  • Entwicklung des Yoga
  • Philosophie des Yogasutren Yama und Niyama, Klesas, Bhavanas
  • Umgang mit Hindernissen lt. Yogasutra
  • Yoga und Ayurveda
  • Yogasutra -moderne Psychologie und Alltagsbewusstsein
  • Ethik im Yoga / Yama und Niyama
62 Stunden / 2 ECTS-Punkte
3. Naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen 

  • Anatomie und Physiologie im Basis Wissen (Grundkenntnisse in Bewegungsapparat, Muskel- Skelettsystem, Herz-Kreislaufsystem, Hormonsystem, Atmungssystem, Nervensystem, Verdauung)
  • Vorstellung von Krankheitsbildern die stressinduziert sind ( Bsp. Bluthochdruck,Herz- Rhythmusstörungen Adipositas, Diabetes, Muskelverspannungen, Depressionen, chronische Schmerzzustände )
  • Psychologische, physiologische und neurologische Erklärungsmodelle (Faszien, intrazeptive Muskelarbeit, Sensorik)
  • Physiologische Wirkung von Entspannungsverfahren und Meditation
    Konzept der Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • Resilienzmodell
  • Mensch als bio-psycho-soziales Wesen/Ganzheitlichkeit der Yogalehre
60 Stunden /2 ECTS-Punkte
4. Medizin 

  • Forschungsergebnisse zur YogaYogawissenschaft/ Wirkung von Yoga in Studien
    Asanas, Pranayama und Meditation neu betrachtet
  • Yogatradition und moderne sportmedizinische, neurobiologische und psychologische Erkenntnisse

 

30 Stunden /1 ECTS-Punkt


  184 Stunden/6 ECTS-Punkten
Fachbereich 2 – Praktische Kompetenz  
1. Vermittlung der Asanas in Theorie und Praxis 

  • Asana, Pranayama, Meditation mit Schulung einer vertieften Selbsterfahrung
    Anleitung in verbaler und demonstrativer Form
  • Vermittlung der Grundkenntnisse durch Wiederholung, Stabilisierung der Eigenkompetenz der
    Yogaübenden
  • Alignments und Adjustements bei der Vermittlung der wesentlichen Asanas
    Einsatz von Lagerungs-und Übungshilfsmitteln
  • Aufklärung zur Wirkungsweise der Asanas und zu Kontraindikationen
    Pranayamatechniken mit Schulung einer vertieften Selbsterfahrung
  • Aufklärung zu den spezifischen Wirkungen und möglichen Kontraindikationen
  • Gelenkte und Stille Meditationstechniken mit Schulung einer vertieften Selbsterfahrung
  • Aufklärung zu möglichen Nebenwirkungen und Kontraindikationen
  • Integration und Interaktion mit anderen Techniken der Entspannung und stressabbauender
    Regulation, (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Phantasiereisen, Bodyscan)
    Gesunde Ernährung und Yoga
  • Yoga für Zielgruppen und ihre Besonderheiten (Senioren, Schwangere,
    Yoga nach der Geburt, Yoga für Menschen mit Behinderung, Yoga auf dem Stuhl)
184 Stunden- Präsenzunterricht
6 ECTS Punkte
2. Angewandte Yogapraxis 

  • Yoga-Praxis in allen Aspekten für häufige Krankheitsbilder, zBsp. chronische Rücken/Nacken-und Kopfschmerzen, Rheumatischer Formenkreis, Gelenkarthrosen, Krebs, Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen, Lungenerkrankungen,Magen-Darmerkrankungen, Depressionen,
    Vermittlung krankheitsspezifisch passender Asanas
  • Aufklärung zur Wirkungsweise und möglicher Nebenwirkungen
  • Vermittlung krankheitsspezifisch passender Pranayamaübungen
  • Aufklärung zur Wirkungsweise und möglicher Nebenwirkungen
  • Vermittlung zu krankheitsspezifisch passenden Meditationstechniken
  • Aufklärung zur Wirkungsweise und möglichen Nebenwirkungen
  • Integration und Interaktion mit anderen Entspannungs- und Bewegungstechniken die
    krankheitsspezifisch zum Einsatz kommen können
  • Krankheitsspezifische Ernährungsempfehlungen aus dem Bereich Yoga und Ayurveda
92 Stunden Präsenzunterricht/ 3 ECTS- Punkte
Fachübergreifende Kompetenz  
  • Management einer individuellen Gesundheitsförderung ( physiologisch, mental und emotional)
  • Verständnis von Salutogenese
  • Entwicklung von Compliance zur Eigenkompetenz der YogaTN im Bereich der Prävention

 

30 Stunden / 1 ECTS-Punkt


Gesamt:  490 Stunden/ 16 ECTS-Punkte

AGB_Yogalehrerausbildung_2023

Curriculum_2023

 

MEDITA – Zentrum für Yoga, Ayurveda und ganzheitliche Gesundheit

Öffnungszeiten

Bürozeiten:
MO
16-19 Uhr
DI
10–13 Uhr / 16–19 Uhr
Mi
10–13 Uhr / 16–19 Uhr
DO
10–13 Uhr / 16–18 Uhr
FR
10–12 Uhr
AOK-Plus

Wir sind AOK PLUS - Gesundheitspartner

©2024 - MEDITA – Zentrum für Yoga, Ayurveda und ganzheitliche Gesundheit